Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Aktionen und Neuigkeiten mehr. Nur heute 80% Rabatt - Code erhalten.

Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.

Den Bauch richtig trainieren

Den Bauch richtig trainieren

Viele Menschen trainieren ihre Bauchmuskeln mit der Illusion, dass sie dadurch am Bauch auch abnehmen. Das Gegenteil ist jedoch der Fall, denn durch das Training bildet sich zunächst mehr Muskulatur. Es ist nicht möglich, am Bauch gezielt Fett abzunehmen – auch wenn das immer wieder gern behauptet wird. 

Fett gilt als so genannte passive Masse – es wird dort zuerst abgebaut, wo es zuletzt entstanden ist. In den meisten Fällen entsteht das Fett in der Bauchregion jedoch schon sehr früh, so dass es erst verschwindet, wenn Gesicht und viele andere Regionen schon so aussehen, als wäre man abgemagert.

Das heißt natürlich nicht, dass Bauchtraining nicht sinnvoll ist. Die Gründe für die Sinnhaftigkeit eines Trainings der Bauchmuskulatur sind vielfältig. So wird dadurch vor allem der mittlere Bereich des Körpers deutlich stabilisiert. So sieht selbst ein muskulöser und dicker Bauch wesentlich anders aus, als ein untrainierter Bauch, der hängt. Schaut sich man sehr schwere Bodybuilder einmal genauer an, wird man feststellen, dass sogar diese Sportler einen Bauch haben, der noch nicht mal wenig ist. Gesehen wird das nicht, solange beim Posen die Bauchmuskulatur angespannt wird.

Das reine Training der Bauchmuskeln hilft nicht beim Abnehmen. Dafür sind Übungen notwendig, die deutlich mehr Kalorien verbrauchen. Streng genommen wird durch Kniebeuge oder auch Bankdrücken am Bauch mehr Fett verbrannt, als das bei gezieltem Bauchtraining der Fall ist. Das liegt aber daran, dass durch diese Trainingsformen große Muskeln aufgebaut werden, die regelmäßig Energie benötigen. Bei einem Krafttraining ist die Fettverbrennung ohnehin nicht sehr hoch, denn dabei werden eher Kohlenhydrate verbrannt. Nur durch aerobes Training kommt man in den Bereich der Fettverbrennung (z. B. einstündiges Radfahren).

Ist das Fett am Bauch durch den Ausdauersport erst einmal verschwunden, dann ist es nun an der Reihe, das überschüssige und schlaffe Gewebe am Bauch mit geeigneten Bauchübungen zu formen. Erst jetzt sollte also entsprechende Übungen zum Einsatz kommen.

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel