Yohimbin ist es wirklich ein starker Libido Verstärker, fördert Sex und Energie ? 

Aber was genau ist Yohimbin ?

Yohimbe ist ein starkes Kraut das ursprünglich aus Süd-Afrika kommt und weltweit als mächtiges Aphrodisiakum bekannt ist. Von West-Afrikanischen Bäumen (Corynan Yohimbe), der inneren Rinde, wird es extrahiert. 
Seit Jahrhunderten wird die Geschmackslose Rinde als sexuelles Stärkungsmittel eingesetzt.

Die wildwachsende Yohimbe in West Afrika  wurde zuerst als Aphrodisiakum von Pygmäen und Buschmännern angewendet. Die bantussprachigen Volksstämme in West-Afrika benutzen es immer noch und schwören auf die mächtige Wirkung des Aphrodisiakums. Die West-afrikanischen Stämme nutzten Yohimbe auch für die Behandlung gegen Fieber, Lepra und Husten. Es wurde außerdem gegen erweiterte Pupillen (Mydriasis), Herzerkrankungen und als lokales Anästhetikum genutzt.

Im 19. Jahrhundert erforschten Deutsche Missionare Yohimbe während eines Aufenthaltes in West-Afrika und brachten es mit nach Europa wo es rasch bekannt wurde.
 
Um 1960 wurden verschiedene Tests an Yohimbe durch die US Food & Drug Administration durchgeführt um es als Aphrodisiakum festzulegen. Die Forscher fanden heraus, daß Yohimbe tatsächlich ein mächtiges Antioxidans ist und besonders auf Männer aphrodisisch wirkt. Studien haben auch gezeigt, daß Yohimbe das Berührungsgefühl intensiviert und Sie ein kitzelndes Gefühl am ganzen Rücken spüren.
 
Yohimbe ist seit Jahren eines der bekanntesten Ergänzungsmittel für Männer und Frauen. Wenn verdaut wird es zu Yohimbinen umgewandelt und im Blutstrom verarbeitet.

Warum sollten Sie Yohimbe einnehmen?

Seine Popularität ist nicht nur durch seine Effekte als Aphrodisiakum bekannt sondern auch als wirkungsvolles Antioxidans. Forschungen haben gezeigt, daß es gefäßerweiternd, d.h. daß es den Blutfluß zu den Gliedmaßen erleichtert. Es kann somit männliche Impotenz behandeln und die sexuelle Begierde (Libido) beider Geschlechter erhöhen.

Yohimbe hilft den Arterien gegen Verstopfen vorzubeugen was zu Myokardinfarkt und Schlaganfall führen kann. Yohimbe hilft nicht nur Männern mit sexueller Begierde und Leistung sondern lindert auch die Fettproduktion indem es Fettsäuren aktiviert.

Welche Forschungen beweisen dies?
Bei einer Doppelblindstudie wurde 182 Männern die an Erektionsstörung litten, 42mg Yohimbe pro Tag gegeben. Innerhalb eines Monats erklärten 34% vollständige  Genesung der sexuellen Störungen, 24% berichteten eine Besserung.

An einer anderen Studie nahmen 48 impotente Männer teil, 46% berichteten eine Verbesserung der Sexualfunktion. An einer Studie der Stanford Universität hatten insgesamt 90% in weniger als einer Stunde nach der Einnahme sexuelle Begierde.

1977 wurde in Deutschland eine Studie an Yohimbe mit 86 Teilnehmern mit Erektionsstörungen gemacht. Jedem Teilnehmer wurde 8 Wochen lang jeden Tag 30mg gegeben. 71% der Teilnehmer berichteten positive Erfolge der gesamten Sexual- und Libidofunktion.

Wieviel sollten Sie einnehmen? Gibt es Nebenwirkungen?

Leute die Yohimbe einnehmen sollten Tyramin haltige Nahrungsmittel vermeiden wie Käse, Rotwein oder Leber. Diese Nahrungsmittel sollten nicht während der Yohimbe Kur gegessen werden. Antidepressiva wie Fluoxetin sollten nicht in Kombination mit Yohimbe eingenommen werden, nur unter strenger ärztlicher Aufsicht. 

In Kürze: 

• Aphrodisiakum für Männer und Frauen
• Kann gegen Impotenz ankämpfen
• Bekannt als starkes Antioxidans
• Hilfen den Arterien gegen Verstopfen vorzubeugen
• Unterstützt die sexuelle Leistung - erhöht das Libido
• Kann gegen Herzinfarkt vorbeugen

Bild
 

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
AKTION