Die Ausbildung von einem breiten Kreuz

Nachfolgend haben wir ein paar Übungen aufgestellt, die man beim Trainingsplan sehr gut einbinden kann.

Der Trainingsplan beginnt erst nach der Aufwärmphase.
Denn auch der Rücken braucht die richtige Vorbereitung beim Training. 3 x 10 Wiederholungen sind ideal.
Klimmzüge eignen sich für den Anfang hervorragend.
Diese Sätze sollte man mit einem breiten Griff absolvieren.

Anschließend kommen 3 x 8 Wiederholungen zum Zug mit Hilfe vom Rudern mit der Langhantel.
Danach ist eine kurze 60 Sekunden Pause vorgesehen.

Latziehen ist das nächste, was man für den Rücken auf sich nimmt.
An der Maschine kommt es zu 3 x 7 Wiederholungen.


Worauf man strikt achten sollte, ist ein gerader Rücken und eine korrekte Haltung. Die Ausführung sollte stets so genau wie möglich gemacht werden. Nur in dieser Form ist man dazu in der Lage, den Rücken bis ins kleinste Detail zu bearbeiten. Der Trainingsplan ist so aufgebaut, dass auf die Genauigkeit der Ausführung besonderen Wert gelegt wird. Denn ansonsten wäre er pure Zeitverschwendung.

Die Pausen zwischen den Sätzen könne auch sehr kurz gehalten werden. Dafür lässt sich die Intensität ein wenig steigern. Nach jeder Übung 60 Sekunden Pause zu machen, ist vielleicht für den Anfang nicht schlecht, wenn man es noch nicht so gewohnt ist. Aufbauen darauf lässt sich auch mit der Zeit noch.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!