Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und nehmen Sie teil an der großen 50% Rabatt Schlacht, Inkl Gratis Dose BETA MAN!

Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.

Supplements 3

Nahrungsergänzungsmittel als Kapseln

Sind besser Kapseln oder Tabletten einzunehmen, wenn es um Supplements geht? Diese Frage stellt sich mancher Verbraucher, der sich den vielen unterschiedlichen Angeboten bei den zahlreichen Supplements gegenübersieht. Nun werden die Nahrungsergänzungsmittel (Supplement) in den unterschiedlichsten Formen angeboten. Es gibt Pulver, die für einen Drink angerührt werden können, in Wasser lösliche oder einnehmbare Tabletten, Dragees, Säfte, Tinkturen, Extrakte in flüssiger Form, Gels, Kapseln – eigentlich alle denkbaren Formen, die Mittel zur Einnahme annehmen können. Bei einer Kapsel handelt es sich um eine Hülle, die sich im Körper auflöst. Diese Hülle enthält ein Granulat, ein Gel, ein Pulver oder andere Formen der Füllung mit den Stoffen, die dem Körper durch die Einnahme zugeführt werden sollen.
Bei einer Tablette müssen die verschiedenen Inhaltsstoffe miteinander verbunden werden, damit sie in der gewünschten Dosierung in der Pille enthalten sind. Es ist also eine Verarbeitung nötig, die die konzentrierten und entsprechend zerkleinerten, zubereiteten Stoffe miteinander verbindet. Im Körper löst sich dann die Tablette auf und setzt die Stoffe frei. Die Kapseln können einfach mit dem oder auch mit verschiedenen Mitteln gefüllt werden. Während es bei den Tabletten verschiedene Einnahmeformen gibt, wie zum Beispiel das Schlucken, das Zerkauen, das Auflösen in Wasser, wird die Kapsel als Ganzes hinuntergeschluckt, in der Regel mit ausreichend Flüssigkeit. Teilweise können die Stoffe im Körper schneller freigesetzt werden oder auch ein Depot bilden. Dies hängt ganz von der Zusammensetzung des Inhalts ab. Es gibt Menschen, die sich bei der Einnahme von Kapseln schwerer tun, weil diese in der Regel größer sind als die Pillen. In dem Fall gibt es, gerade bei den Supplements, immer noch Ausweichprodukte die in einer anderen Form dargereicht werden.

Supplements – der Inhalt entscheidet, nicht die Einnahmeform

Gleich, um welches Nahrungsergänzungsmittel es sich handelt, ob es nun Vitamine sind, Mineralstoffe oder Aufbauprodukte oder andere Produkte, es kommt nicht darauf an, in welcher Darreichungsform ein bestimmter Hersteller das Mittel auf den Markt bringt. Es kommt darauf an, was in den unterschiedlichen Supplements enthalten ist. Bei der Suche nach einem bestimmten Supplement sollte sich also jeder erst einmal darauf konzentrieren, Angebote zu finden, die seinen Wünschen und den körperlichen Bedürfnissen entsprechen. Danach kann gesehen werden, in welchen Formen die betreffenden Mittel angeboten werden. Das können flüssige Mittel sein, Tabletten, Dragees, Granulate, Pulver oder auch Kapseln. In der Regel ist die Auswahl, wie die Mittel angeboten werden, recht groß. Einen Vorteil haben allerdings die festen Formen der Darreichung, wie die Tablette, die Pille, das Dragee und die Kapsel, gegenüber den flüssigen, sie sind weniger empfindlich was die Aufbewahrung angeht und haben in der Regel eine längere Haltbarkeitsdauer.
Wer zum Beispiel ein Mittel nur selten einzunehmen gedenkt oder wer auf Reisen geht, wo eine entsprechend schonende Aufbewahrung für flüssige Extrakte nicht gesichert ist, ist mit der Tablette, dem Dragee, der Pille und den Kapseln wegen der geringeren Empfindlichkeit besser beraten. Gerade die pflanzlichen Extrakte in flüssiger Form sind oft sehr empfindlich und können auch nicht so lange aufbewahrt werden. Bei ihnen spielt das kürzere Haltbarkeitsdatum eine noch größere Rolle. Es sollte bei solchen Supplements unbedingt gleich beim Kauf beachtet werden.

Auf die Bekömmlichkeit von Supplements achten

Gewöhnlich handelt es sich bei den Supplements um Mittel, die aus pflanzlichen Bestandteilen hergestellt werden. Dabei muss gesehen werden, dass auch gegen pflanzliche, ganz natürliche, Stoffe Menschen Überempfindlichkeiten und Allergien entwickeln können. Es handelt sich in solchen Fällen nicht unbedingt nicht um schlechtweg unbekömmliches oder minderwertige Supplements, sondern um eben die unterschiedlichen Reaktionen von Menschen auch auf natürliche Stoffe. Selbst manche Tees werden nicht von allen Menschen gleich gut vertragen. Manchmal kann die Darreichungsform schon etwas ändern, wenn es sich nur um leichte Überempfindlichkeiten oder vielleicht die Reaktion auf einen Geschmack handelt.
Besonders, wenn es um geschmackliche Abneigungen geht, kommen diese eher bei Säften und flüssigen Extrakten vor. Auch so manche Tablette kann so schnell geschluckt werden, dass sich nicht vielleicht ein bestimmter Beigeschmack entwickelt. Auch Kautabletten können eine geschmackliche Abneigung erzeugen. Hier sind Kapseln oft die bessere Lösung, da sie direkt hinunter geschluckt werden. Es ist kein Beigeschmack spürbar. Wird ein bestimmter Stoff, indem sich gerade ein wichtiger Bestandteil des betreffenden Supplements befindet schlecht vertragen, so sollte gesehen werden, wie auf eine andere Zusammensetzung ausgewichen werden kann. Sowohl die verschiedenen Vitamine, wie auch alle anderen Stoffe, die in Supplements enthalten sind, können aus ganz unterschiedlichen Bestandteilen der verschiedensten Pflanzen gewonnen oder teilweise auch synthetisch hergestellt werden. Es finden sich also immer andere Produkte, die dann bekömmlicher sein werden.
Bei Supplements, mit denen bisher keine individuelle Erfahrung gemacht worden ist, sollte daher erst eine kleinere Handelsgröße bestellt werden. Stellt sich heraus, dass es beim Geschmack oder auf andere Weise Probleme gibt, kann auf ein anderes Produkt ohne Reue ausgewichen werden. Dabei sind Kapseln eine sehr sichere Form, bei der ein Beigeschmack gänzlich ausgeschlossen ist. Durch die glatte Beschaffenheit lassen sie sich gewöhnlich leicht schlucken.

Zuletzt angesehen