Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Aktionen und Neuigkeiten mehr. Nur heute 80% Rabatt - Code erhalten.

Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.

Schneller Muskelaufbau

Schneller Muskelaufbau, aber richtig

Ohne Muskulatur kann der menschliche Körper nicht funktionieren. Selbst die kleinsten und unbewussten Bewegungsabläufe sind ohne den Einsatz von verschiedensten Muskeln nicht denkbar. Daher sollte die Erhaltung einer gesunden Muskulatur sehr ernst genommen werden, ganz unabhängig davon, ob jemand sportliche Ambitionen hat oder nicht.

Die Aufrechterhaltung und Verbesserung der Funktionen der verschiedensten Muskeln, besonders der wichtigen Skelettmuskulatur, ist nicht möglich, ohne die ständige Forderung der Muskeln. Muskeln, die nicht benutzt werden verkümmern, bilden sich zurück. Die Folgen sind körperliche Schwäche, Abnahme allgemeiner Leistungsfähigkeit und ein Sinken der Lebensqualität.
Die Muskulatur kann auf unterschiedliche Art verschieden stark gefordert werden. Bei vielen Menschen bringt schon der berufliche Alltag Anforderungen an die Muskulatur mit sich, andere müssen ihre Muskeln in der Freizeit trainieren. Viele Menschen wünschen sich jedoch mehr als nur einfach gut funktionierende Muskeln, sie möchten einen Körper, dem Kraft, Fitness und Gesundheit auch an schön entwickelten Muskeln anzusehen sind. Das Ziel ist dann oft ein schneller Muskelaufbau.

Allerdings sollte klar sein, dass zu einem schnellen Muskelaufbau mehr gehört als zeitweilige Anstrengung. Schnell heißt hier nicht von heute auf morgen, und die aufgebauten Muskeln müssen später auch weiter fit gehalten werden. Die Grundlagen, auf die sich ein schneller Muskelaufbau stützt, sind regelmäßiges, gezieltes sportliches Training, eine gesunde, vollwertige Ernährung, eine ganz allgemein gesunde Lebensweise und viel Disziplin. Schnell schöne Muskeln aufbauen ohne Mühe und Anstrengung, das geht also nicht.

Schneller Muskelaufbau - auf die wichtigen Grundpfeiler stützen

Ein schneller Muskelaufbau kann nur im Zusammenspiel des Stützens auf die drei wichtigen Grundpfeiler gelingen: Training, Ernährung, Disziplin. Welche Art von sportlichem Training gewählt wird, bleibt jedem selbst überlassen. Für einen sichtbaren guten Muskelaufbau reicht jedoch der tägliche Spaziergang nicht. Hier muss schon ein sportliches, intensives Training gewählt werden. Das kann intensiver Ausdauersport sein, Kraftsport oder auch Bodybuilding.

Es gibt ausgewählte Übungen, die sich speziell dafür eignen, dass ein schneller Muskelaufbau erreicht werden kann. Ein nicht, oder nur schwach trainierter, Körper sollte nicht von null auf hundert gefordert werden. Das Beste ist, einen Trainingsplan mit einem Sporttrainer der erwählten Sportart zu besprechen. Dann kommt es allerdings darauf an, die Übungen diszipliniert nach dem Trainingsplan durchzuführen und entsprechend zu steigern. Der Muskelaufbau kann durch Kraftförderung bestimmter Muskeln, zum Beispiel Heben von Gewichten, betrieben werden oder auch durch Anspannung bestimmter Muskelgruppen mit leichteren Gewichten. Auch hier kann individuell entschieden werden. Außerdem sollte beim Training auch stets darauf gesehen werden, dass die Muskulatur wieder Zeit zur Regeneration bekommt.

Hand in Hand mit dem gezielten Training sollte die gesunde Ernährung und Lebensweise gehen. Damit ein schneller Muskelaufbau erfolgreich erreicht werden kann, braucht der Körper ein Mehr an Energie. Es ist notwendig, dass etwas mehr an Kalorien zugeführt wird. Jedoch kommt es auf die Inhalte an, nicht auf das Kalorienplus an sich. Wichtig sind ausreichende Versorgung mit gesunden Fetten und Aminosäuren. Dabei spielen die Proteine eine sehr wichtige Rolle. Damit ein schneller Muskelaufbau gefördert wird, kann von einer Zufuhr von zwei bis drei Gramm Proteinen je Kilo Körpergewicht ausgegangen werden. Ein sehr guter Energiespender für den Muskelbau ist das Creatin, ein Stoff, der sowohl vom Körper gebildet wie von der Nahrung aufgenommen wird.

Die ausreichende Versorgung mit Eiweiß ist wichtig. Ein Körper unter normaler Alltagsbelastung benötigt um die 0,8 Gramm an Eiweiß je Kilo Körpergewicht, beim Kraftsportler liegt der Bedarf bereits um bis zu 70 % höher. Damit ein schneller Muskelaufbau erreicht werden kann, sollte also ein Plan für die Sporternährung ebenso akkurat erstellt und befolgt werden wie der Trainingsplan. Die Ernährung sollte ausreichend Kohlenhydrate, Fett, Eiweiß und Mineralstoffe enthalten.

Training und Ernährung müssen sehr gut aufeinander abgestimmt werden. Beides einzuhalten, dazu sind Disziplin und Ausdauer wichtig. Nur, wenn systematisch trainiert, die wichtigen Regenerationspausen eingehalten und die Ernährung individuell richtig abgestimmt ist, kann ein schneller Muskelaufbau zum Erfolg führen.

Den Muskelaufbau unterstützen

Es gibt speziell für die Sporternährung eine Reihe von unterstützenden Nahrungsergänzungsmitteln. Auch ein schneller Muskelaufbau kann dadurch gefördert werden. Wichtig ist, dass es sich nicht um unkontrollierte Medikamente, sondern um echte natürliche Nahrungsergänzung handelt. Eine sinnvolle Nahrungsergänzung, damit auch ein schneller Muskelaufbau unterstützt wird, beinhaltet Stoffe, wie bestimmte Eiweiße, Creatin und mehr, die der Körper besonders unter sehr hohen Leistungsanforderungen vermehrt benötigt.

Es handelt sich bei solchen Nahrungsergänzungsmitteln speziell für den Sport um Stoffe, die auch die normale Nahrung beinhaltet, die jedoch der Sportler in erhöhtem Maße braucht. Ein schneller Muskelaufbau, der durch intensives Training betrieben werden soll, führt auch zum schnelleren Abbau von Energiereserven. Diese müssen aufgefüllt werden.

Besonders wichtig ist es, dass diese Reserven schnell nach dem Training aufgefüllt werden. Sonst kann es zu Muskelschmerzen und Ermüdung kommen, was dem schnellen Muskelaufbau wenig förderlich ist.
Eine Reihe von Stoffen, die über Nahrungsergänzungsmittel zugeführt werden können, ist ganz speziell auf den Muskelaufbau ausgerichtet. Sie führen der Muskulatur jene Nahrungsbestandteile zu, die besonders für deren Wachstum erforderlich sind. Die gesunde Sporternährung wird dadurch unterstützt.

Zuletzt angesehen