Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und nehmen Sie teil an der großen 50% Rabatt Schlacht, Inkl Gratis Dose BETA MAN!

Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.

Potenzmittel

Viele Ursache mit der gleichen Wirkung

Jeder hat schon davon gehört und manche kennen sie auch, Potenzmittel. Während früher kaum über Impotenz und wirksame Gegenmittel gesprochen wurde, hat sich das in den letzten Jahren deutlich verändert. Leider sind viele Männer von Impotenz betroffen, wobei man sagen muss, dass dies nicht nur ältere Männer betrifft. Es gibt viele Ursachen, die sich durch alle Altersgruppen ziehen können. Überwiegend bei älteren Männern kommt es durch Gefäßverengungen zu Erektionsstörungen. Die Ursache für Gefäßverengungen sind meist deutlich zu hohe Blutfettwerte und Bluthochdruck. Sie sind zugleich auch ein Risikofaktor für Schlaganfall und Herzinfarkt. Jedoch können sich auch Diabetes, Bandscheibenprobleme, neurologische Störungen sowie zu viel Alkohol- und Nikotingenuss auf die sogenannte Manneskraft negativ auswirken. Hier können Potenzmittel, die es nicht nur in Apotheken zu kaufen gibt, Abhilfe schaffen. Vor der Einnahme solcher Mittel sollte man jedoch unbedingt das Gespräch mit seinem behandelnden Arzt suchen. Er kann beraten, ob eine Verträglichkeit im Zusammenwirken mit anderen Medikamenten gegeben ist. Wenn jüngere Männer von Impotenz oder von Potenzstörungen betroffen sind, sind Stress, eine zu hohe Erwartungshaltung und mitunter auch Versagensängste die häufigsten Ursachen. Wenn der psychische Druck zu groß wird, setzt eine Blockade ein und es kommt trotz vieler Bemühungen zu keinem Liebesakt. Auch hier kann das kaufen von Potenzmittel helfen, das Liebesleben wieder herzustellen.

Potenzmittel für ein besseres Lebensgefühl

Die Potenz ist ein mechanischer Vorgang, bei dem Reize im Rückenmark und im Lustzentrum des Gehirns stimuliert werden. Diese sind für die Ausschüttung der erektionsfördernden Botenstoffe verantwortlich. Sie ermöglichen, dass sich die Schwellkörper im Penis mit Blut füllen können. Nur dann kann eine Erektion gebildet werden, die letztendlich in einem Orgasmus gipfelt. Schon leichte Störungen können das Zusammenspiel von Reizen, Gefühlen und Reaktionen stören und der Penis reagiert nicht. Wenn also psychische Probleme wie Existenzangst oder Stress im Beruf als körperliche und psychische Ursachen aufeinander treffen, schüttet das Lustzentrum im Gehirn erektionshemmende Botenstoffe aus. Diese machen den Geschlechtsverkehr unmöglich. Kommt es häufiger zu dieser Situation, weitet sich dies in manchen Beziehungen schnell zu einer Lebenskrise aus, denn die Angst, was beim nächsten Mal sein wird, überwiegt. Potenzmittel können auch in dieser problematischen Situation helfen. Man kann sie heute schon fast überall bestellen oder kaufen. Potenzmittel sind Präparate, die eine erektile Dysfunktion wirksam beheben können. Manchmal hilft aber auch schon die Klärung oder Beseitigung der Probleme, um wieder mehr Spaß im Bett zu haben. Das wohl bekannteste Potenzmittel, dass man kaufen kann, ist Viagra. Die kleine blaue Tablette öffnet wieder die Blutbahnen im Körper. Dadurch wird bei sexueller Stimulierung die Blutzufuhr zum Penis deutlich erleichtert. Aber das Potenzmittel Viagra entspannt auch das Penismuskelgewebe, sodass es bei sexueller Erregung zu einer Erektion kommt. Die Wirkung einer Tablette kann bis zu vier Stunden andauern. Sie ist in der Dosierung von 50 und 100 mg erhältlich, wobei doch die 5 mg Tablette häufiger eingenommen wird, weil sie bei den meisten Männern ausreichend ist. Eine Überdosierung hat weder auf die Dauer der Erektion noch auf die Wirkung einen Einfluss.

Vor- und Nachteile chemischer und pflanzlicher Potenzmittel

Die PDE- 5 Hemmer sind die beliebtesten Potenzmittel, die man kaufen kann. Sie weisen eine hohe Zuverlässigkeit auf und ihre Wirkung ist auch bei sehr starken Potenzproblemen sehr gut. Außerdem setzt ihre Wirkung relativ schnell ein und sie wirken bereits bei der ersten Anwendung. Natürlich gibt es auch nennenswerte Nachteile. Man benötigt, auch bei Bestellungen im Internet, immer ein ärztliches Rezept. Zudem sind alle PDE- 5 Hemmer beim kaufen sehr teuer und müssen immer vor jedem Sex nach Vorschrift eingenommen werden. Leider können auch gesundheitliche Nebenwirkungen auftreten. Natürliche Potenzmittel werden aus verschiedenen Pflanzen hergestellt. Neben den verschiedenen Wirkstoffen gibt es auch hier Vor- und Nachteile. Der wichtigste Vorteil ist sicher, dass sie pflanzlich sind und nicht nur aus Chemie bestehen. Deshalb haben sie auch keine oder nur geringe Nebenwirkungen. Für pflanzliche Potenzmittel braucht man kein Rezept und die Wirkung hält deutlich länger, je nach Präparat den ganzen Tag, an. Nachteilig ist, dass viele Männer mit den pflanzlichen Mitteln eine längere Einnahmezeit hinnehmen müssen, damit sich die Wirkung entfalten kann. Auch kann die Wirkung stärker variieren als bei PDE- 5 Hemmer. Unter Umständen muss man mehrere der pflanzlichen Mittel ausprobieren, bis man das richtige gefunden hat. Auch Frauen können an Potenzstörungen leiden. Das äußert sich in ihrer Unlust auf Sex oder darin, dass es nur selten zu einem Orgasmus kommt. Deshalb gibt es auch für sie Potenzmittel zu kaufen. Einige der wirksamen Mittel für Frauen, ihre Lust wieder zu steigern, werden mit dem Wirkstoff Sildenafil hergestellt. Dieser Wirkstoff ist auch im Viagra enthalten. Auch für Frauen gibt es Mittel zur Luststeigerung, die vom Arzt verschreibungspflichtig sind und solche, die sie ohne Rezept kaufen können. Die Vor- und Nachteile sind denen für Männer ähnlich. Die Wirkungsweise zielt darauf ab, dass Frauen wieder mehr Lust auf Sex bekommen und Spaß daran haben.

Zuletzt angesehen