Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Aktionen und Neuigkeiten mehr. Nur heute 80% Rabatt - Code erhalten.

Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.

Fitnessstudio

Fitnessstudio oder Freiluft-Sport

In früheren Zeiten haben die Menschen schwer körperlich gearbeitet. Nach der Tagesarbeit hatten sie nur noch das Bedürfnis nach der verdienten Ruhe. Über ein Fitnessstudio hätte damals wohl jeder nur müde gelächelt. Doch die Zeiten haben sich geändert. Immer mehr Arbeiten werden vorwiegend in sitzender oder stehender Haltung ausgeführt. Die Muskulatur wird dabei weniger gefordert als das Gehirn und die Nerven der Sinnesorgane. Für ein solches Leben ist jedoch der menschliche Körper eigentlich nicht entwickelt. Der menschliche Körper verlangt in jeder Hinsicht nach Gleichgewicht von Forderung und Belastung. Geist und Körper brauchen gleichermaßen Anforderungen, um gesund und aktiv bleiben zu können, sich auch weiterzuentwickeln. Die Anforderungen an Geist und Körper beginnen bereits beim Säugling mit der Koordination vom Gebrauch der Sinne und der Gliedmaßen.
Wird körperliche Betätigung gänzlich vernachlässigt, erschlafft die Muskulatur, bildet sich zurück. Stattdessen entwickeln sich Fettablagerungen, dort wo sie nicht hingehören. Gesundheitliche Folgen sind Beschwerden mit der Verdauung, Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Reizbarkeit, Haltungsfehler und Rückenbeschwerden, Gelenkerkrankungen und ein geschwächtes Immunsystem. Ob sich Menschen für das Fitnessstudio oder für regelmäßiges Wandern, Radeln, Schwimmen, Skifahren, Golfspielen, Fußball und mehr entscheiden, bleibt jedem selbst überlassen. Doch körperliche Aktivität ist wichtig, wie auch immer.

Wer sollte gerade bevorzugt ein Fitnessstudio wählen?

Es gibt Gruppen von Menschen für die ein Fitnessstudio besonders zu empfehlen ist. Das sind einmal Menschen in der Stadt, die sich am Feierabend nicht zu Aktivitäten aufraffen möchten, die weit entlegen sind, Menschen, die Probleme haben mit der Regelmäßigkeit sportlicher Aktivitäten, Menschen, die gern Anleitung für ihre Übungen haben möchten, Menschen, die ganz gezielt Muskelaufbau und Kraftsport betreiben möchten. Diese Aufzählung stellt keinen Anspruch an Vollzähligkeit. Aber diese Gruppen sollten lieber für ein Fitnessstudio entscheiden. Natürlich gibt es auch noch die große Gruppe von sportlich aktiven Menschen, die sowohl in ein Fitnessstudio gehen wie auch an der frischen Luft individuell Sport treiben. Das eine schließt das andere schließlich nicht aus. Im Gegenteil, wer an Geräten trainiert und Kraftsport betreibt hat wahrscheinlich auch bessere Voraussetzungen bei anderen Sportarten.

Das Fitnessstudio ist auch dann eine sehr gute Lösung, wenn saisonaler Sport betrieben wird, wie zum Beispiel Wintersport. Außerhalb des Winterurlaubs können die Muskeln im Studio trainiert werden, sogar ganz speziell für die eigene Sportart. Auch Leistungssportler und Profis vollziehen ihre regelmäßigen Übungen nicht nur im Freien in ihrer speziellen Sportart, sondern trainieren auch im Studio und an Geräten. Jeder, der Sport treibt oder treiben möchte, sollte ohnehin darauf sehen, so vielseitig wie möglich aktiv zu sein, auch wenn eine bestimmte Sportart besonders bevorzugt wird. Es gilt immer, den ganzen Körper zu fordern und nicht nur einige Muskelgruppen.
Wer Sport zur Fitness und Gesunderhaltung betreiben möchte und nicht, um Höchstleistungen in bestimmten Disziplinen zu erreichen, darf sich ruhig in allen denkbaren Sportarten ausprobieren, die ihm gefallen. Hier liegt natürlich ein großer Vorteil vom Fitnessstudio. In einem Raum können die verschiedenen Geräte und Sportarten ausprobiert werden. Wer sich auf einem Laufband langweilt, weil er das Joggen im Park vorzieht, kann sich andere Geräte suchen. Es kann auch während eines Besuchs im Fitnessstudio zwischen den Geräten und Schwierigkeitsgraden gewechselt werden.

Ein gutes Fitnessstudio kritisch auswählen

Sportstudios für Fitness und Training gibt es unzählige. Nicht ein jedes hält, was es verspricht. Vor der endgültigen Entscheidung für einen Vertrag sollte im Fitnessstudio immer ein ausgiebiges Probetraining angeboten werden. Nicht nur die Anzahl der Geräte, sondern auch Atmosphäre und Betreuung spielen schließlich eine Rolle. Im Studio sollte alles stimmen, damit nicht die Lust vergeht, regelmäßig dort hinzugehen. Die Nähe zum Wohnort sollte weniger eine Rolle spielen als die Qualität.

Die Ansprüche an ein Fitnessstudio werden sehr individuell sein. Allgemein kann gesagt werden: Das Studio sollte über die bevorzugten Geräte für Training hinaus auch noch eine große Anzahl von weiteren Möglichkeiten anbieten, damit ausreichend gewechselt werden kann. Die Geräte sollten den neuesten Anforderungen an Sicherheit und sportliche Erfordernisse entsprechen. An den hygienischen Bedingungen im Studio darf nicht das Geringste auszusetzen sein. Sehr wichtig ist, dass sich im Studio auch qualifizierte Trainer befinden, die mit Rat und Tat zur Seite stehen können. Das ist für Neulinge ebenso wichtig wie für erprobte Sportsleute. Die Neulinge brauchen eine qualifizierte Anleitung, um sich richtig und nicht schädlich zu bewegen, die Trainingseinheiten richtig zu gestalten, oft auch erst die geeigneten Geräte zu finden. Diejenigen, die schon Erfahrung im Fitnessstudio haben, benötigen einen qualifizierten Ratgeber für ihre Steigerungen und den weiteren Leistungsaufbau.

Wenn das Studio dann noch zusätzlich über eine Sauna verfügt, ist dies bestimmt ein Plus. Es sollte aber nicht der ausschlaggebende Punkt sein. Der Vertrag mit einem Studio sollte sehr genau angesehen werden. Insbesondere das Kleingedruckte und die Klauseln um Kündigung und Sonderkündigungsrechte. Es empfiehlt sich auch den ersten Vertrag mit einem unbekannten Studio erst einmal über die Mindestzeit abzuschließen, damit ein eventueller Wechsel leichter wird. Je gründlicher geprüft wird, desto sicherer ist ein jeder, der trainieren möchte, vor Enttäuschungen.

Zuletzt angesehen