Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Aktionen und Neuigkeiten mehr. Nur heute 80% Rabatt - Code erhalten.

Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.

Fitness

Für ein besseres Wohlgefühl und eine schöne Figur

Was tut man nicht alles für seine Gesundheit und die perfekte Figur. Diäten oder gar hungern sind leider der völlig falsche Weg für ein neues Lebensgefühl. Das Zauberwort heißt Fitness und ist eher als ein Modebegriff anzusehen. Doch was genau ist denn darunter zu verstehen? Unter Fitness versteht man allgemein das körperliche und geistige Wohlbefinden. Es bedeutet aber auch, fit und leistungsfähig für den Alltag zu sein. Das erreicht man mit regelmäßiger körperlicher Betätigung, also Sport wie Laufen, Joggen, Radfahren, Wandern und Training. Außerdem sollte man sich für ein gesundes Lebensgefühl ausgewogenen, gesund und ballast- und nährstoffreich ernähren. Die Geschichte der Fitness begann bereits Ende des 19. Jahrhunderts. Vereinsfreier Sport an frischer Luft sollte die Grundlage hierfür sein. Erste Luft- und Lichtbäder und Kraft- und Kunststätten entstanden, die zwar anfangs noch streng nach Geschlecht getrennt waren, aber immer mehr Zuspruch fanden. Erste Heimturngeräte fanden schnell interessierte Abnehmer. Eine wahre Fitnessbewegung begann von den USA kommend in den 1960er Jahren auch in Deutschland. In den 1980er Jahren setzte ein Fitness-Boom ein, der zur Folge hatte, dass in kürzester Zeit überall unzählige Fitnessstudios entstanden, die nach wie vor gern und gut besucht sind.

Fitnessstudio, Fitnesstraining und Fitnesshotels

Fitnessstudios werden nicht selten auch als Sportstudio oder Fitness-Center bezeichnet. In ihnen findet man viele unterschiedliche Geräte, mit denen man gezielt Kraft- und Ausdauertraining machen kann. Unter den vielen Kursangeboten in den Fitnessstudios sind gerade die animierten Aerobic-Kurse immer gern und viel besucht. In so manchem Fitnessstudio findet man auch Wellness- und Saunabereiche, die sich bei den Freizeitsportlern größter Beliebtheit erfreuen. Fitnessstudios sind keine klassischen Sportvereine. In ihnen trainiert man seine Muskulatur oder macht Bodybuilding. Der Rahmen ist meist kollektiv, gesellig und unterhaltsam. Natürlich muss man für den Besuch des Fitnessstudios eine Gebühr entrichten, kann dafür aber auch alle zur freien Verfügung stehenden Geräte und Anlagen nutzen. Es gibt aber auch Sportvereine, die eigene Fitnessstudios betreiben. Die Fitnessstudios sind zu wichtigen Treffpunkten der Fitness- und Bodybuildingszene geworden. Fit mit Fitness ist das Motto. Deshalb nimmt für viele Sport- und Fitnessbegeisterte Fitnesstraining einen festen Platz in ihrem Leben ein. Fitnesstraining ist ein weiter Begriff, den jeder für sich selber definieren kann. Eigentlich ist jede Form von gesunder sportlicher Aktivität Fitness. Natürlich ist Fitness für jede Altersgruppe geeignet. Wer sich jedoch für ein gezieltes Fitnesstraining entscheidet, hat in den Fitnessstudios die Möglichkeit, sich von einem erfahrenen Trainer beraten zu lassen und mit ihm einen individuellen, altersbezogenen Fitnessplan zu erstellen. Dann macht das Training Spaß, fördert die Stärkung und den Aufbau der Muskeln und hilft, Rücken-, Gelenks- und andere Beschwerden zu lindern oder zu heilen. Da in den letzten Jahren der Wunsch nach Fitness im Urlaub und auf Reisen zugenommen hat, haben sich viele Hotels darauf eingestellt. Moderne Fitnesshotels bieten Urlaubern und Vielreisenden viele Möglichkeiten, ihrer Gesundheit zu Liebe das gewohnte Trainingsprogramm wie gewohnt fort zu führen. Doch auch viele andere Gäste nutzen gern die Möglichkeit, in den Fitnessräumen ihre Muskeln an den Geräten zu trainieren. Nicht selten stehen auch Fitness- oder Personaltrainer für Beratung und Trainingseinheiten zur Verfügung. Sport treiben im Urlaub ist oft schon ein fester Bestandteil der Urlaubsgestaltung und so bietet sich der Urlaub für die ganze Familie in einem Fitnesshotel an den schönsten Orten der Welt geradezu an.

Gesundheit durch viel Bewegung und Sport

Für immer mehr Menschen lautet die Devise „Fit und gesund durch Sport“. Fitness umschreibt den Zustand, in dem sich die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit eines Menschen befindet. Es umfasst die konditionellen und koordinativen Fähigkeiten Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Schnelligkeit und Koordination. Diese können durch gezieltes Training weiter trainiert und ausgebaut werden. Fitness kann schon am frühen Morgen Zuhause mit ein paar leichten Übungen am offenen Fenster beginnen. Der Kreislauf kommt in Schwung und man fühlt sich einfach besser und fit für den Tag. Auch in der Arbeit lassen sich kleine Fitnessübungen ohne viele Hilfsmittel ausführen. Doch Fitness findet auch im Zusammenhang mit vorbeugenden Maßnahmen gegen viele Krankheiten ein breites Anwendungsgebiet. Dabei sollte das Training klar in einem Trainingsplan umschrieben sein. Man kann sich für das Training als Ziel den aktiven Muskelaufbau oder den Fettabbau setzen. Beides wirkt sich immer positiv auf die Gesundheit und den Allgemeinzustand aus. Mit gezielten Übungen der Rückenmuskeln kann man Rückenschmerzen lindern oder sogar heilen. Wenn durch die Übungen zusätzlich auch noch Fett verbrannt wird, zahlt sich die sportliche Betätigung gleich doppelt aus, denn in der Muskelaufbauphase verbraucht der Körper mehr Energie. Die fehlende Energie kann durch die Ernährung wieder aufgenommen werden. Unumgänglich für gute Fitness ist die Ernährung. Anhand seiner Essgewohnheiten lässt sich schnell feststellen, ob eine Ernährungsumstellung auf eine gesündere, ausgewogenere und vitaminreichere Kost erforderlich ist, denn auch die richtige Ernährung wirkt sich auf die Gesundheit und das Wohlbefinden aus. Wer gesundheitsbewusst lebt, fit und aktiv ist und die schönen Dinge genießt, hat mehr Freude an seinem Leben.

Zuletzt angesehen