Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Aktionen und Neuigkeiten mehr. Nur heute 80% Rabatt - Code erhalten.

Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.

Eiweiß Diät

Diäten dürfen nicht krank machen

Viele Menschen machen unzählige Diäten, um ihr Körpergewicht zu reduzieren. Dafür nehmen sie so manche Entbehrung in Kauf. Sie verzichten auf Lebensmittel, die sie einerseits sehr gern essen und die andererseits vom Körper gebraucht werden. Einer der Fehler bei diesen Diäten ist, das sie oft sehr schnell wieder abgebrochen werden oder nach dem Gewichtsverlust einiger Kilos wieder ganz normal gegessen wird. Diese Diäten sind eigentlich sowieso sehr ungesund und sie ziehen meist den bekannten Jojo-Effekt nach sich. Anstatt einer der vielen Diät sollte man sich für ein normales Gewicht gesund, ausgewogen und vitaminreich ernähren. Für eine Gewichtsreduzierung sollte man stattdessen regelmäßig Sport treiben. Beim Laufen, Radfahren, Schwimmen oder anderen Sportarten verbrennt man viele der überschüssigen Kalorien. Eine gesunde Ernährung und Sport tragen zur Gewichtsreduzierung bei und wirken sich auch auf die Psyche, die Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden günstiger aus. Wenn schon eine Diät, dann eine Eiweiß Diät. Sie führt in der Anfangszeit zu einem schnellen Gewichtsverlust, da der Körper an die Reserven der Kohlenhydrate geht. Sind diese Reserven aufgebraucht, bedient der Körper sich an den Fettdepots und der Gewichtsverlust verlangsamt sich. Die Eiweiß Diät kam in den 60er Jahren auf und war seinerzeit der Spitzenreiter unter den Diäten. Wenn man sich für eine Eiweiß Diät entscheidet, sollte man vorab das Gespräch mit dem Hausarzt suchen, denn es gibt verschiedene solcher Diäten, bei denen die tägliche Kalorienzufuhr bei nur 1000 Kalorien liegt.

Die Eiweiß Diät zur Unterstützung der Gewichtsreduktion

Die Eiweiß Diät ist eine der beliebtesten und erfolgreichsten Diäten, die hauptsächlich Bodybuilder, Sportler, aber auch Nicht-Sportler, anwenden, um gegen überschüssige Fettpolster vorzugehen. Das Hauptmerkmal dieser Diät ist, dass man Eiweiß als Hauptnährstoff bei allen Mahlzeiten zu sich nimmt. Natürlich nimmt man auch ausreichend Fett mit der Nahrung auf, denn es erfüllt für den Stoffwechsel inklusive dem wichtigen Fettstoffwechsel wichtige Funktionen. Die Kohlenhydratzufuhr wird jedoch bei der Eiweiß Diät stark reduziert. Während man anfangs anders dachte, kam man auf Grund der gesammelten Erfahrungen mit der Diät zu der Erkenntnis, dass ihr großer Vorteil darin liegt, dass der Stoffwechsel durch die hohe Eiweißzufuhr sehr aktiv bleibt und der Körper viel Fett verbrennt. Das Bindegewebe und die Muskulatur bleiben dabei voll intakt. Unterstützend zur Eiweiß Diät mit sehr eiweißhaltigen Lebensmitteln kann man Nahrungsergänzungsmittel mit einem hohen Eiweißgehalt einnehmen. Bei kohlenhydratreichen und fettarmen Diäten bleiben auch die Muskeln nicht von der Diät verschont. Bei diesen Diäten wird die Eiweißaufnahme reduziert, was zur Folge hat, dass die Muskelmasse schwindet, die Leistungsfähigkeit deutlich sinkt und auch der Fettstoffwechsel in Mitleidenschaft gezogen wird. Anders bei der Eiweiß Diät. Sie schont die Muskeln und in Kombination mit Ausdauersport und hartem Training bringt sie einige Vorteile, die sich auch positiv auf die Gesundheit auswirken.

Positive Auswirkungen der eiweißreichen Diät

Während der Eiweiß Diät nimmt man eine deutlich größere Menge an Eiweiß mit der Nahrung auf. Dadurch bleibt der Stoffwechsel erhöht. Die Muskulatur bleibt erhalten und wird zudem noch geschont. Dieser Doppeleffekt macht es möglich, dass mehr Fett effektiver verbrannt wird. Dadurch ist gerade diese Diät für Sportler die geeigneteste Diät. Doch das sind noch nicht die einzigen Vorteile der Eiweiß Diät. Sie minimiert die sogenannten Heißhungerattacken. Weil dem Körper in der Diätphase deutlich weniger Kohlenhydrate mit der Nahrung zugeführt werden, verändert sich der Zuckerspiegel im Blut kaum. Man hat kein ständiges Hungergefühl und fühlt sich gesättigt, fit, vital und zufrieden. Während der eiweißreichen Diät tritt eine Ketose ein. Der Körper nutzt als Nährstoffe für das Gehirn Kohlenhydrate beziehungsweise Glucose. Da während der Diät keine oder nur eine sehr geringe Mengen Kohlenhydrate aufgenommen werden, muss sich der Stoffwechsel umstellen, damit er überleben kann. Also beginnt der Körper, aus dem Fettdepot das Fett zu lösen und Ketonkörper herzustellen. Diese dienen nun dem Gehirn als Ersatz Kohlenhydrate. Der Körper muss also während der Diät das Körperfett abbauen, ob er will oder nicht. Wenn man also während der Eiweiß Diät auf Kohlenhydrate verzichtet, verspürt man weniger Hungergefühl, was dazu führt, dass man auch weniger Heißhungerattacken bekommt. Dadurch können sich die Blutwerte, besonders die beiden Cholesterinwerte, wieder verbessern und auch das Wachstumshormon STH steigt wieder an. Für die Zeit der Diät ist es ratsam, sich einen Ernährungsplan zu erstellen, um den Blick auf den gesunden Aspekt der Diät nicht aus den Augen zu verlieren. Außerdem zeigt eine regelmäßige Gewichtskontrolle an, ob die Diät erfolgreich ist. Man kann während der Diät unterstützend verschiedene Nahrungsergänzungsmittel mit einfließen lassen. Es kann morgens und nach dem Training ein Wheyprotein-Hydrolisat eingenommen werden, dass dem Körper schon in wenigen Minuten die wichtigen Aminosäuren liefert. Es ist ein sehr hochwertiges Mehrkomponentenprotein, das den Körper sowohl mit langsamen als auch mit schnellen Aminosäuren versorgt. Die Einnahme weiterer Substanzen, die sich positiv auf die Eiweiß Diät und die Gesundheit auswirken, können ebenfalls zusätzlich eingenommen werden. Nur im Zusammenhang der eiweißreichen Diät und Sport zeigen sich bald erste Erfolge.

Zuletzt angesehen