Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Aktionen und Neuigkeiten mehr. Nur heute 80% Rabatt - Code erhalten.

Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.

Bauchmuskeltraining

Die Bauchmuskeln haben viele wichtige Funktionen

Dein_Sixpack

Gesundheit geht immer mit Bewegung und einer gesunden und vitaminreichen Ernährung einher. Wenn man sich viel bewegt, Sport treibt und sich gesund ernährt, leidet man selten unter Übergewicht und Kraft- oder Antriebslosigkeit. Auch die Muskulatur ist dann stark genug, den Alltag leichter zu bewältigen. Doch natürlich kann man noch mehr für sich, sein Wohlbefinden und seine gesamte Muskulatur tun. Bauchmuskeltraining ist deshalb für viele sehr wichtig, weil die Bauchmuskeln viele wichtige Funktionen im menschlichen Körper übernehmen. Sie müssen im Bereich des Bauches die inneren Organe an ihrem Platz fixieren und auch die Wirbelsäule wird von den Bauchmuskeln in ihrer natürlichen Lage gehalten und gestützt.

Das bedeutet, dass je stärker die Bauchmuskeln trainiert sind, desto besser auch der Rücken gerade im Lendenbereich entlastet wird. Kräftige Bauchmuskeln helfen Rückenbeschwerden vorzubeugen. Doch auch sonst sind gut trainierte Bauchmuskeln wichtig, beispielsweise zur Entlastung der Bandscheiben. Und das nicht nur bei den sportlichen Aktivitäten. Aber natürlich stehen für viele auch eine gute Figur oder ein Sixpack im Vordergrund ihrer Ernährung und ihres Trainings. Sind die Bauchmuskeln jedoch noch nicht stark genug, so kann man sie mit einem effizienten Bauchmuskeltraining so trainieren, dass sie ihrer Funktion gerecht werden können, denn Bauchmuskeln sorgen zudem für eine gute Haltung.

Das Bauchmuskeltraining kann man zuhause mit einfachen Übungen genauso effizient ausführen, wie in einem Fitnessstudio an den verschiedensten Geräten. Mit einem effektiven Muskeltraining an Fitnessgeräten kommt man allerdings deutlich schneller ans Ziel.

Die besten Tipps für starke Bauchmuskeln

Wichtig für das Bauchmuskeltraining ist die persönliche Motivation. Es reicht nicht aus, einfach nur zu trainieren, man muss es auch wollen und sich erreichbare Ziele setzen. Wenn man seine Bauchmuskeln trainieren möchte, sollte man auch darauf achten, dass die Rückenmuskulatur ebenfalls mit in die Übungen einbezogen wird. Eine starke Rückenmuskulatur schützt vor Rückenschmerzen und ist für eine gute Körperhaltung äußerst wichtig. Beim Bauchmuskeltraining können Supplements, also Nahrungsergänzungsmittel, sehr hilfreich sein. Sie führen dem Körper die Stoffe wieder zu, die er durch das intensive Training schneller oder vermehrt abbaut. Sie unterstützen die Erhöhung des Stoffwechsels und sind auch bei der Fettverbrennung eine große Hilfe.

Natürlich können die Supplements das Bauchmuskeltraining nicht ersetzen, aber bei sinnvoller Einnahme optimal unterstützen. Desweiteren sollte man sich einen Trainingsplan erstellen oder erstellen lassen. Möchte man sein Bauchmuskeltraining in einem Fitnessstudio machen, so sollte man die Beratung durch einen erfahrenen Fitnesstrainer in Anspruch nehmen. Er gibt Tipps zu den einzelnen Geräten und kann bei der Erstellung des Trainings- und Ernährungsplanes seine Erfahrungen einfließen lassen. Da die Muskeln zwar am Tag oder in den Abendstunden trainiert werden, sie aber nur in den Ruhephasen wachsen, sollte man auf ein ausreichendes Schlafpensum achten. Mindestens sieben Stunden pro Nacht sollte man dabei einhalten. Die Ernährung spielt nicht nur in Trainingsphasen eine wichtige Rolle.

Man sollte generell auf eine gesunde, ausgewogene und auch vitaminreiche Ernährung achten, denn so erhält der Körper alle wichtigen Stoffe, die er für eine gesunde Lebensweise braucht. Zudem kann so kein überflüssiges Körperfett angesetzt werden, was nicht nur der Figur, sondern dem ganzen Organismus schaden würde. Man kann beispielsweise die drei täglichen großen Hauptmahlzeiten auf mehrere kleinere Zwischenmahlzeiten aufteilen, zuckerhaltige Getränke weglassen und dafür mehr frisches Obst und Gemüse essen. So unterstützt man sein Bauchmuskeltraining am effektivsten.

Bauchmuskeltraining eignet sich für Anfänger und Profis gleichermaßen

Man muss kein Profisportler sein, um seinem Körper mit dem richtigen Bauchmuskeltraining eine gute Figur, Kraft und Stärke zu geben. Viele Übungen lassen sich leicht zuhause durchführen. Die Übungen werden mit oder ohne Geräte bei richtiger Anwendung schon bald den gewünschten Erfolg bringen. Für ein effektives Bauchmuskeltraining reichen schon fünf bis sechs Übungen mit nur ein bis zwei Sätzen, denn auf die richtige Technik kommt es an ("Qualität statt Quantität"). Alle Übungen sollten möglichst langsam und nicht öfter als 20 bis 30 Mal wiederholt werden, weil so jeder Bauchmuskel beansprucht wird. Wenn die höchste Anspannung erreicht ist, so sollte die Spannung für einige Sekunden gehalten werden, um sich danach wieder in die Ausgangsposition zu begeben. Auch die Atemtechnik ist beim Bauchmuskeltraining sehr wichtig.

Bei höchster Muskelanspannung wird die Luft stoßartig aus den Lungen gepresst. Dadurch werden die Bauchmuskeln kurz aber hart angespannt. Die Pausen zwischen den einzelnen Übungen sollten dabei möglichst kurz gehalten werden. Allein schon der Konzentration wegen ist eine Minute völlig ausreichend. Man sollte das Bauchmuskeltraining immer mit einem leichten Aufwärmtraining beginnen. Um den größten Nutzen aus dem Training zu ziehen, ist eine Kombination aus forderndem Ausdauertraining und verschiedenen Ganzkörperübungen optimal geeignet. Liegestütze zählen dabei zu den bewährtesten Aufwärmübungen. Sie beanspruchen die Brust-, Trizeps- und Schultermuskulatur.

Der Rücken wird ebenfalls gleich mit trainiert, wenn er bei den Liegestützen gerade und unter Spannung gehalten wird. Die Sprossenwand gilt als eines der klassischen Geräte, an denen man seine Bauchmuskulatur optimal trainieren kann. Man hängt sich mit dem Rücken zur Wand ein und bewegt die Beine langsam nach oben. Die Stellung hält man 15 Sekunden, dann werden die Beine langsam wieder abgelassen. Diese Übung kann man so oft wiederholen, wie die Kraft dafür ausreicht. Doch auch viele Fitnessgeräte bieten Männern und Frauen gleichermaßen gute Möglichkeiten für ein optimales Bauchmuskeltraining.

 lipo_speed_fatburner

Zuletzt angesehen