Topseller
TIPP!
NEU
AKTION
testoplex-Crea-Steel Crea - Steel mit Crea-Trona gepuffertes...
Inhalt 162 Gramm (15,37 € / 100 Gramm)
24,90 €  
Filter schließen
  •  
 
TIPP!
NEU
AKTION
testoplex-Crea-Steel
Crea - Steel mit Crea-Trona gepuffertes...
Synonyme alkalisches Kreatin, gepuffertes Kreatin; alkaline creatine Jetzt NEU! Mit 180 Kapseln. Testoplex Inc. Crea Steel ist in der Deutschen Apotheke unter der PZN: 10130301 für 44,90 Euro erhältlich. Crea-Trona ® ist ein mit...
Inhalt 162 Gramm (15,37 € / 100 Gramm)
24,90 €  

Kre Alkalyn und seine Wirkung im Kraftsport

Kre-Alkalyn ist ein besonderer Stoff, der dem Körper zu einem extra Schub Creatin verhilft. Dieses Creatin wird vom Körper benötigt, um die Muskeln ausreichend zu versorgen und aufzubauen bzw. zu erhalten. Creatin ist ein natürlicher Stoff, der mit bis zu 2,0 g selbst vom Körper produziert werden kann. Das ist allerdings nicht das Maximum, das die Muskeln aufnehmen können. Um den Muskeln zu mehr Wachstum zu verhelfen, ist es daher ratsam, zusätzlich Creatin zuzuführen. Hier reicht bereits eine zusätzliche Menge von etwa 1,5 g vollkommen, um entsprechende Erfolge zu erzielen. Kre Alkalyn ist ein Creatin Lieferant, der zu 100 Prozent im menschlichen Körper verwendet werden kann und nicht in das unwirksame Creatinin verwandelt wird. Während es bei der Einnahme von reinem Creatin zu unangenehmen Nebenwirkungen, wie Bauchweh, Durchfall oder ähnlichem kommen kann, bleiben diese Beschwerden beim Kre Alkalyn kaufen und einnehmen aus. Wie verschiedene Untersuchungen bestätigten, werden die Nebenwirkungen des Creatins durch die Verwandlung in das Nebenprodukt Creatinin verursacht. Da dieses beim Kre Alkalyn nicht erzeugt wird, treten auch die Beschwerden nicht auf. Vielmehr kann das alkalynsche Creatin vom Körper direkt aufgenommen und den Muskeln zugeführt werden. Wenn man sich für das Kaufen und die Einnahme des Kre Alkalyns entscheidet, kann man in der Regel bereits wenige Tage nach der ersten Einnahme eine deutliche Steigerung der Leistungsfähigkeit feststellen. Die Herstellung des Kre Alkalyns wird vor und während der Produktion von ständigen Qualitätskontrollen begleitet. Eine ganz besondere Rolle spielt die HPLC Methode, die den Reinheitsgrad der verwendeten Inhaltsstoffe überprüft ehe man das Produkt im Handel kaufen kann.

Die richtige Einnahme und Dosierung

Wie bei jedem Produkt zum Muskelaufbau, darf mach auch das Kre-Alkalyn nicht einfach kaufen und danach stur einnehmen, sondern sollte die Dosierung auf den Körperbau, das Gewicht und die aktuelle Trainingsphase abstimmen. Nur so versorgt man seinen Körper und seine Muskeln mit der richtigen Menge Creatin und sorgt dafür, dass die Muskeln möglichst schnell und dauerhaft wachsen. Kre Alkalyn ist in unterschiedlichen Zusammensetzungen erhältlich. Während früher gerne zu Pulver gegriffen wurde, dass mit Flüssigkeit vermengt wurde, entscheiden sich heute viele dazu die sehr viel praktischeren Kre Alkalyn Kapseln zu kaufen. Sie können einfacher dosiert werden und sind einfach kompakter. Wie bei jedem anderen Präparat auch, sind natürlich auch die Produkte mit alkalynischem Creatin mit einer Anwendungsbeschreibung ausgestattet, die die wichtigsten Einnahmehinweise aufführen muss. Hier sollte bereits zwischen unterschiedlichen Dosierungen bei verschiedenen Trainingsstärken unterschieden werden. In der Regel gilt folgendes: befindet man sich gerade in der normalen Trainingsphase in der man sein tägliches Workout ausführt, sollten ein bis zwei Kapseln Kre Alkalyn reichen. Wer sich allerdings gerade in der Vorbereitungsphase zu einem Wettkampf befindet, kann auch auf bis zu drei Kapseln steigern. Wichtig ist aber nicht nur die Menge des zugeführten Creatins, sondern vor allem auch der richtige Zeitpunkt der Einnahme. Die meisten Hersteller geben eine Kapsel gleich nach dem Aufstehen, also beim Frühstück vor und empfehlen, ein bis zwei Kapseln etwa dreißig Minuten vor dem Training. Dann sind die Muskeln optimal mit Creatin versorgt und können es optimal beim Workout umsetzen.

Kre Alkalyn und seine Vor- und Nachteile im Überblick

Viele Sportler kaufen übereilt Muskelaufbau Präparate ohne wirklich zu wissen, was in den einzelnen Produkten enthalten ist und welche Vor- und Nachteile das jeweilige Pulver, die Tabletten oder die Kapseln mit sich bringen. Klar ist, eine zusätzliche Zufuhr von bestimmten Wirkstoffen, auch wenn sie natürlich sind, ist nicht von der Natur vorgesehen und kann auf Dauer stärkere oder weniger starke Nebenwirkungen hervorrufen. Diesen Auswirkungen steht natürlich dem Erfolg gegenüber, der bei vielen Produkten, wie etwa bei den Kre Alkalyn Präparaten, nicht schlecht ist. Diese positiven und negativen Faktoren sollte man sich vor dem Kaufen des Produktes unbedingt näher ansehen, um später keine bösen Überraschungen zu erleben. Die Vorteile der Kre Alkalyn Produkte werden vor allem im Vergleich zum reinen Creatin deutlich, denn die unangenehmen Nebenwirkungen wie Wassereinlagerungen, Verdauungsprobleme und Bauchkrämpfe bleiben durch die fehlende Umwandlung des Creatins in das Creatinin aus. Hinzu kommt die positive Eigenschaft, dass das Kre Alkalyn durch die unterschiedlichen Zusammensetzungen (Tabletten, Kapseln und Pulver) perfekt auf die Einnahmegewohnheiten abgestimmt und einfach dosiert werden kann. Vor dem Kaufen des alkalynischen Creatins sollte man sich aber auch die Risiken genauer ansehen, dessen man sich vor der Einnahme natürlich bewusst sein sollte. Obwohl die großen Nebenwirkungen beim alkalynischen Creatin nahezu komplett ausgeschalten werden konnten, kann es vereinzelt natürlich dennoch zu Nebenerscheinungen kommen. Zu diesen leichten Beschwerden können beispielsweise Magenschmerzen oder eine leichte Nierenbelastung zählen. Auch geringe Wasseraufschwemmungen werden ab und zu durch die Einnahme des alkalynischen Creatins verursacht. Der Großteil der Sportler, die Produkte mit alkalynischem Creatin einnehmen, verträgt den Inhaltsstoff allerdings sehr gut und leidet an keinen Nebenwirkungen. Um die Risiken von unangenehmen Nebenwirkungen noch weiter zu minimieren, sollte man ausschließlich in Deutschland hergestellte und zugelasse Präparate zu sich nehmen.

Kre-Alkalyn ist ein besonderer Stoff, der dem Körper zu einem extra Schub Creatin verhilft. Dieses Creatin wird vom Körper benötigt, um die Muskeln ausreichend zu versorgen und... mehr erfahren »
Fenster schließen
Kre Alkalyn und seine Wirkung im Kraftsport

Kre-Alkalyn ist ein besonderer Stoff, der dem Körper zu einem extra Schub Creatin verhilft. Dieses Creatin wird vom Körper benötigt, um die Muskeln ausreichend zu versorgen und aufzubauen bzw. zu erhalten. Creatin ist ein natürlicher Stoff, der mit bis zu 2,0 g selbst vom Körper produziert werden kann. Das ist allerdings nicht das Maximum, das die Muskeln aufnehmen können. Um den Muskeln zu mehr Wachstum zu verhelfen, ist es daher ratsam, zusätzlich Creatin zuzuführen. Hier reicht bereits eine zusätzliche Menge von etwa 1,5 g vollkommen, um entsprechende Erfolge zu erzielen. Kre Alkalyn ist ein Creatin Lieferant, der zu 100 Prozent im menschlichen Körper verwendet werden kann und nicht in das unwirksame Creatinin verwandelt wird. Während es bei der Einnahme von reinem Creatin zu unangenehmen Nebenwirkungen, wie Bauchweh, Durchfall oder ähnlichem kommen kann, bleiben diese Beschwerden beim Kre Alkalyn kaufen und einnehmen aus. Wie verschiedene Untersuchungen bestätigten, werden die Nebenwirkungen des Creatins durch die Verwandlung in das Nebenprodukt Creatinin verursacht. Da dieses beim Kre Alkalyn nicht erzeugt wird, treten auch die Beschwerden nicht auf. Vielmehr kann das alkalynsche Creatin vom Körper direkt aufgenommen und den Muskeln zugeführt werden. Wenn man sich für das Kaufen und die Einnahme des Kre Alkalyns entscheidet, kann man in der Regel bereits wenige Tage nach der ersten Einnahme eine deutliche Steigerung der Leistungsfähigkeit feststellen. Die Herstellung des Kre Alkalyns wird vor und während der Produktion von ständigen Qualitätskontrollen begleitet. Eine ganz besondere Rolle spielt die HPLC Methode, die den Reinheitsgrad der verwendeten Inhaltsstoffe überprüft ehe man das Produkt im Handel kaufen kann.

Die richtige Einnahme und Dosierung

Wie bei jedem Produkt zum Muskelaufbau, darf mach auch das Kre-Alkalyn nicht einfach kaufen und danach stur einnehmen, sondern sollte die Dosierung auf den Körperbau, das Gewicht und die aktuelle Trainingsphase abstimmen. Nur so versorgt man seinen Körper und seine Muskeln mit der richtigen Menge Creatin und sorgt dafür, dass die Muskeln möglichst schnell und dauerhaft wachsen. Kre Alkalyn ist in unterschiedlichen Zusammensetzungen erhältlich. Während früher gerne zu Pulver gegriffen wurde, dass mit Flüssigkeit vermengt wurde, entscheiden sich heute viele dazu die sehr viel praktischeren Kre Alkalyn Kapseln zu kaufen. Sie können einfacher dosiert werden und sind einfach kompakter. Wie bei jedem anderen Präparat auch, sind natürlich auch die Produkte mit alkalynischem Creatin mit einer Anwendungsbeschreibung ausgestattet, die die wichtigsten Einnahmehinweise aufführen muss. Hier sollte bereits zwischen unterschiedlichen Dosierungen bei verschiedenen Trainingsstärken unterschieden werden. In der Regel gilt folgendes: befindet man sich gerade in der normalen Trainingsphase in der man sein tägliches Workout ausführt, sollten ein bis zwei Kapseln Kre Alkalyn reichen. Wer sich allerdings gerade in der Vorbereitungsphase zu einem Wettkampf befindet, kann auch auf bis zu drei Kapseln steigern. Wichtig ist aber nicht nur die Menge des zugeführten Creatins, sondern vor allem auch der richtige Zeitpunkt der Einnahme. Die meisten Hersteller geben eine Kapsel gleich nach dem Aufstehen, also beim Frühstück vor und empfehlen, ein bis zwei Kapseln etwa dreißig Minuten vor dem Training. Dann sind die Muskeln optimal mit Creatin versorgt und können es optimal beim Workout umsetzen.

Kre Alkalyn und seine Vor- und Nachteile im Überblick

Viele Sportler kaufen übereilt Muskelaufbau Präparate ohne wirklich zu wissen, was in den einzelnen Produkten enthalten ist und welche Vor- und Nachteile das jeweilige Pulver, die Tabletten oder die Kapseln mit sich bringen. Klar ist, eine zusätzliche Zufuhr von bestimmten Wirkstoffen, auch wenn sie natürlich sind, ist nicht von der Natur vorgesehen und kann auf Dauer stärkere oder weniger starke Nebenwirkungen hervorrufen. Diesen Auswirkungen steht natürlich dem Erfolg gegenüber, der bei vielen Produkten, wie etwa bei den Kre Alkalyn Präparaten, nicht schlecht ist. Diese positiven und negativen Faktoren sollte man sich vor dem Kaufen des Produktes unbedingt näher ansehen, um später keine bösen Überraschungen zu erleben. Die Vorteile der Kre Alkalyn Produkte werden vor allem im Vergleich zum reinen Creatin deutlich, denn die unangenehmen Nebenwirkungen wie Wassereinlagerungen, Verdauungsprobleme und Bauchkrämpfe bleiben durch die fehlende Umwandlung des Creatins in das Creatinin aus. Hinzu kommt die positive Eigenschaft, dass das Kre Alkalyn durch die unterschiedlichen Zusammensetzungen (Tabletten, Kapseln und Pulver) perfekt auf die Einnahmegewohnheiten abgestimmt und einfach dosiert werden kann. Vor dem Kaufen des alkalynischen Creatins sollte man sich aber auch die Risiken genauer ansehen, dessen man sich vor der Einnahme natürlich bewusst sein sollte. Obwohl die großen Nebenwirkungen beim alkalynischen Creatin nahezu komplett ausgeschalten werden konnten, kann es vereinzelt natürlich dennoch zu Nebenerscheinungen kommen. Zu diesen leichten Beschwerden können beispielsweise Magenschmerzen oder eine leichte Nierenbelastung zählen. Auch geringe Wasseraufschwemmungen werden ab und zu durch die Einnahme des alkalynischen Creatins verursacht. Der Großteil der Sportler, die Produkte mit alkalynischem Creatin einnehmen, verträgt den Inhaltsstoff allerdings sehr gut und leidet an keinen Nebenwirkungen. Um die Risiken von unangenehmen Nebenwirkungen noch weiter zu minimieren, sollte man ausschließlich in Deutschland hergestellte und zugelasse Präparate zu sich nehmen.

Zuletzt angesehen